Skip to main content

Für den Winter gibt es einen Hundemantel.

Standup Paddling mit dem Hund

28.09.2020

 

Standup Paddling mit dem Hund an einem sonnigen Tag auf dem Wasser

 

Erleben Sie die Faszination rund um den Trendsport SUP mit dem Hund an Board

Hip, cool, gesundheitsfördernd und entspannend – diese Attribute charakterisieren Stand Up-Paddling (SUP), das aktuell zu der Riege der begehrtesten Trendsportarten der Welt zählt. Der populäre Outdoorsport lebt von Körperbeherrschung und Muskelkraft. Die Bewegungsabläufe fungieren als ganzheitliches Körper- Workout, das effektiv die Tiefenmuskulatur aktiviert und die Rücken-, Rumpf- und Schultermuskulatur stärkt.

SUP ist unkompliziert zu erlernen und ermöglicht ein lässig, dynamisches, kraftschoenendes Dahingleiten über die Wasseroberfläche. Rund drei Stunden benötigen SUP- Rookies im Schnitt, um sich Bogen- und Grundschlag für ein zielgerichtetes Steuern sicher anzueignen. Das Paddel dient grundsätzlich als Motor des Boards. Die Sportart, die Surflehrer auf Hawaii erfanden, um trockenen Fußes zu ihren Surfschülern zu gelangen, eröffnet eine außergewöhnliche Perspektive auf die umliegende Landschaft. Der Markt für Stand-Up-Paddling ist breit gefächert und ist durchsetzt von zahlreichen originellen Spielarten der Sportart.

Stehpaddeln mit Hund – ein originelles Micro-Adventure

Das Stehpaddeln mit Hund gehört zu der Gruppe der angesagten Entwicklungen im Segment SUP. Die Sportart dient als originelles Micro-Adventure, das ideal in Verbindung mit einem Outdoor-Tag funktioniert. Freizeitpaddler greifen in der Regel zu leichtgewichtig konzipierten, aufblasbaren Inflatable Boards, die stabil durch das Wasser gleiten und mit einer überdurchschnittlichen hohen Strapazierfähigkeit punkten. Als Alternative dienen Hardboards, die für ihre hohe Performancekraft bekannt sind. Gefertigt auf Basis von High-Tech Materialien bestechen die Boards mit exzellenten Dreheigenschaften für einen erstklassigen Grip im Turn auf den Wellen.

Welche SUP- Bordklassen eignen sich für das sichere Stehpaddeln mit Hund?

Für Stehpaddeln mit dem Vierbeiner eignen sich die Boardklassen Fitness- und Yoga- Boards sowie Touring- bzw. Cruiser- Modelle ideal. Aufgrund ihrer spezifischen Konstruktion ermöglichen sie eine sichere Mitnahme des Hundes auf dem Board. SUP- Boards beider Kategorien gelten als robuste “ Allrounder“, die anhaltend stabil im Wasser liegen.

Charakteristisch für Fitness- bzw. Yoga- Boards sind ihre zusätzlichen innovativen Produktfeatures für maximale Nutzerfreundlichkeit. Mit einer Boardbreite zwischen jeweils 29 und 35 Zoll sind sie sehr breit konzipiert, sodass ein Hund dauerhaft entspannt und sicher Platz auf dem Brett findet. Gleichzeitig sind die Modelle mit jeweils 10,2 bis maximal 11,6 Fuß länger als herkömmliche Boards. Ein ganzheitlich durchgängiges EVA Pad begünstigt eine ideale Standsicherheit, während eine clever in die Boardkonstruktion eingelassene Halterung zur Fixierung des Paddels dient.

Ausstaffiert mit einem breiten Netz im Bereich des Brettvorderendes bietet das Brett Stauraum, um Utensilien aller Art sicher unterzubringen. Snacks für den Hund oder Gepäck lässt sich hier bei Bedarf ideal verstauen.

Ebenso prädestiniert für das Stehpaddeln mit dem Hund sind Touring- bzw. Cruiser- Modelle. Ihre Boardbreite zwischen 29,5 bis 32 Zoll garantiert eine erstklassige Fahrsicherheit für SUP- Pilot und Hund. Mit einer Länge zwischen 10 und 12 Zoll ist das stabile Brett extrem agil und dynamisch. Grundsätzlich gilt; je länger das Board, umso leichter gleitet es über die Wasseroberfläche und bewegt sich vorwärts. Konzipiert für ausgedehnte Touren verfügen Cruiser über geräumige Gepäcknetze, wo sich Gegenstände für Hund und SUP- Pilot anlassgerecht verwahren lassen.

 

Golden Retriever Hunde als Rettungsschwimmer mit Hundeschwimmwesten bei Übungen im Wasser

 

Hundeschwimmweste und Dryup Cap als wertvolles Equipment für SUP-Touren mit Vierbeiner einsetzen

Eine qualitativ hochwertige Hundeschwimmweste sowie ein passgenaues, schnelltrocknendes Dryup Cape, fungieren als essentielles Equipment für ein SUP- Abenteuer mit Hund. Während erlesene Schwimmwesten zuverlässigen Auftrieb im Wasser versprechen, fördern Dryup Capes das individuelle Wohlbefinden des Hundes nach einem Micro- Adeventure wie dem Stehpaddeln.

Erlesene Hundeschwimmwesten zeichnen sich durch eine Mischung aus Produktsicherheit, Funktionalität, Nutzerfreundlichkeit für ein unkompliziertes Handling und ein optisch ansprechendes Design aus. Die Modelle, die explizit auf die spezifische Anatomie von Hunden zugeschnitten ist, garantiert eine erstklassige Sicherheit an Gewässern.

Wertige Modelle sind stufenlos verstellbar und lassen sich im Handumdrehen auf die tatsächliche Anatomie des jeweiligen Tieres abstimmen. Klettverschlüsse ermöglichen ein bequemes An- und Ausziehen der Weste und maximieren die Nutzerfreundlichkeit der Schwimmwesten. Nylongürte mit leichtgängigen Schnappverschlüssen fördern einen passgenauen Sitz gepaart mit ausgeprägtem Tragekomfort und heben die Produktsicherheit zusätzlich an. Hunde Schwimmwesten sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Bauchumfang, Maße und Eigengewicht des Tieres beeinflussen die Größenauswahl.

Ein ausgesuchter Hundebademantel in hochwertiger Qualität vervollständigt das Equipment, das sie zwingend im Zuge des Stehpaddelns mit Hund mitzuführen haben. Das anschmiegsame Dryup-Cape besteht aus naturreiner Baumwolle, die im Rahmen von Veredelungsverfahren zu atmungsaktivem, wärmenden Frotteegewebe verarbeitet wurde.

Das Gewebe ist hautsympathisch, atmungsaktiv, robust und saugfähig. Es absorbiert effektiv Feuchtigkeit und leitet sie effektiv vom Körper des Hundes weg, sodass eine etwaige Durchnässung des Tieres zuverlässig vermieden wird. Das Dryup Cape punktet mit einem erstklassigen Trocknungseffekt gepaart mit einem perfekten Feuchtigkeitsmanagement.

Das atmungsaktive Gewebe verhindert zudem ein etwaiges Schwitzen des Tieres. Hundebademantel sind nutzerfreundlich designt. Versehen mit einer Kombination aus Bauchlatz und praktischem Schnallenverschluss lassen sich die Modelle bestmöglich an die Körperform des Hundes anpassen. Einzelne Modelle verfügen über einen zusätzlichen Rollkragen, der eine effektive Trocknung der Halsregion begünstigt.

Spezielle Übungen sensibilisieren den Hund für den Kontakt mit dem Board

Im Vorfeld der SUP- Tour mit Hund besitzt eine durchdachte Vorbereitung höchste Priorität. Ziel der Vorbereitung ist es, das Tier mit dem SUP- Board vertraut zu machen und es an die Interaktion mit dem Brett zu gewöhnen. Fitness- Boards und Cruiser sind für diese Trainingseinheiten ideal geeignet. Sie sind besonders lang und breit konzipiert und ermöglichen einen stabilen Stand für Hund und Halter.

Um das Tier für das SUP- Board zu sensibilisieren, ist das Tier vorsichtig auf das Brett zu setzen, während Sie das Board im Wasser stabilisieren. Für eine bessere Balance auf dem Board sind spezielle Übungen mit dem Tier durchzuführen. Pfötchen geben auf dem Brett fördert den Gleichgewichtsinn des Hundes und steigert die Fahrsicherheit beim Stehpaddeln mit dem Tier. Das Einüben von Signalen ist in diesem Kontext besonders wichtig. Trainieren Sie spezielle Signale, die dem Hund ein Gefühl vermitteln, wie lange er ruhig auf dem Brett stehen muss bevor er auf ihr Signal hin runterspringen darf.


Ähnliche Beiträge

Neue Hundeartikel sind eingetroffen

Zu den Neuheiten