Skip to main content

Für den Winter gibt es einen Hundemantel.

Ein Schnüffelteppich für Hunde

18.09.2018

Der Schnüffelteppich stellt nicht nur ein schönes Accessoire dar, sondern der Hund hat damit die Möglichkeit zu spielen und Abwechslung in seinen Alltag zu bringen. Werden Hunde trainiert, werden die Schnüffelteppiche auch gerne für Suchspiele genutzt. Sind die Vierbeiner müde, können sie darauf einfach kuscheln und ein Nickerchen machen. Für alle Hunde sind die Teppiche in der Regel geeignet, denn schließlich spielen nicht nur die Welpen gerne, sondern auch die ausgewachsenen Hunde zeigen sehr gerne, was in der Nase steckt. Die älteren Hunde haben dadurch zusätzlich Bewegung ohne sich körperlich zu überanstrengen.

Was genau sind eigentlich Schnüffelteppiche?

Zum Teil ist der Schnüffelteppich eine Trainingseinheit und es wird gleichzeitig auch für Spaß gesorgt. Die Schnüffelteppiche sind ganz besondere Teppiche für die Hunde. Die Teppiche bestehen dabei aus kleinen Schlingen, vielen Fransen und ähnlichem. Bei den Fransen können Leckerlis und Trockenfutter versteckt werden, welche der Hund dann suchen kann. Zum Teil können Papprollen in die Schlingen geschoben werden, damit die Hunde immer weitere Möglichkeiten zum spielen und suchen haben. So ein Schnüffelteppich kann sonst in manchen Fällen auch problemlos als Schlafplatz für die Hunde dienen.

Geht es jedoch um einen richtigen Schlafplatz, ist beispielsweise ein Hundebett, ein Hundekissen oder ein Hundeschlafsack besser geeignet. Ein Schnüffelteppich ist durch viele Fransen jedoch auch sehr weich und deshalb wird er gerne zum kuscheln genutzt. Nachdem die Schnüffelteppiche aus Stoff bestehen, ist eine einfache Reinigung möglich. Insgesamt handelt es sich bei dem Teppich um ein Spielzeug für Tiere, welches immer wieder anders genutzt werden kann und lange Zeit haltbar ist. Ein Schnüffelrasen zählt ebenfalls zu den Schnüffelteppichen, doch hier gibt es ein sehr spezielles Design. Der Schnüffelrasen ähnelt eher einem echten Rasen. Doch auch dort können die unterschiedlichen Leckerlies versteckt werden. Die Teppiche stehen in verschiedenen Dichten und Größen zur Verfügung. Die Teppiche sind umso dichter, je mehr Fransen an dem Teppich sind. Damit die versteckten Leckereien gefunden werden, müssen die Hunde intensiv suchen und schnüffeln.

Wofür ist der Schnüffelteppich geeignet?

Die Schnüffelteppiche lassen sich zur Beschäftigung, zum Spielen und zum Ausruhen nutzen. Die Teppiche sehen sehr dekorativ aus und sie können selbst gebastelt werden oder auch fertig gekauft werden. Genutzt werden die Schnüffelteppiche zum Training, zur Beschäftigung, zur Ablenkung, für Kopf- und Nasenspiel sowie für Suchspiele. So ein Teppich kann natürlich auch als Decke bei der Transportbox oder als Schlafunterlage dienen. Mit den Schnüffelteppichen können Hunde auf verschiedene Weise trainiert und beschäftigt werden. Die Hunde gehören nicht umsonst zu den Nasentieren, welche als Makrosmatiker mit fachlichem Begriff bezeichnet werden. Die Hunde haben nicht nur eine feine Nase, sondern auch den sehr stark ausgeprägten Geruchssinn. Dieser Geruchssinn wird den vielen Riechzellen verdankt. Im Vergleich zu Menschen riechen die Hunde über eine Million Mal besser und deshalb kann sie der Schnüffelteppich auch sehr begeistern. Die Hunde erschnüffeln Sachen und leben den normalen Trieb aus. Möchten Hunde eine Belohnung haben, müssen sie sich etwas anstrengen. Für das Nasen- und Kopftraining ist der Teppich bestens geeignet.

Wie funktionieren die Schnüffelteppiche?

Nicht immer bleibt ausreichend Zeit, damit die Hunde durch die Spaziergänge ausgelastet sind. Die Teppiche helfen dann, damit die Hunde beschäftigt und abgelenkt werden. Leckerlies oder Trockenfutter werden einfach zwischen die Fransen gelegt. Die Fasern lassen sich gut durchmischen und dann starten die Hunde mit der Suche. Die Hunde müssen zunächst die Stelle lokalisieren und dann die Leckerlies zum Vorschein bringen.

Die Hunde werden somit nicht nur spielerisch beschäftigt, sondern die Wahrnehmung wird gefördert. Hunde üben mit dem Teppich auch oft, wenn sie auf spezielle Gerüche trainiert werden. Die Tiere haben bereits im Welpenalter Freude an dem Spielzeug und die Belohnungen werden mit Eifer gesucht. Die Teppiche bieten sich zur Beschäftigung und Ablenkung auch dann an, wenn die Tiere alleine zu Hause sind. Die Hunde sind dann eine gewisse Weile beschäftigt und das Alleinbleiben ist dann gleich nicht mehr so schlimm.

Viele Hunde tragen den Teppich auch gerne mit in das Körbchen und kuscheln damit. Der Teppich bietet für die Hunde schließlich einen vertrauten Geruch. Stehen Hunde bei Autofahrten unter Stress, werden die Teppiche oft mitgenommen. Der vertraute Geruch wird dann wahrgenommen und automatisch werden die Hunde ruhiger. Durch Schlaufen und Fransen ist der Teppich nicht nur bequem und weich, sondern die Hunde werden auch schön warm gehalten. Damit die Teppiche richtig genutzt werden können, sollten diese nicht zu klein sein. 50 mal 50 Zentimeter werden oft als ausreichende Fläche empfohlen. Die zusammengerollten Modelle sind sehr platzsparend zu verstauen und die Konzentration der Hunde wird damit gefördert und gestärkt.

Schnüffelteppich für Hunde jetzt online kaufen


Ähnliche Beiträge

Neue Hundeartikel sind eingetroffen

Zu den Neuheiten