Skip to main content

Für den Winter gibt es einen Hundemantel.

Hundemode selber nähen

15.09.2017

Karierter Hundemantel mit der Nähmaschine selber nähen

Hundemode ganz einfach selber nähen – mit dem richtigen Fachbuch. So passt die Hundekleidung bestimmt und das nähen macht auch Spaß

Einfach einen Hundemantel selber nähen oder andere Hundemode

Kalt, nass, heiß, trocken – auch unsere Haustiere können die wechselnden Wetterverhältnisse zu spüren bekommen. Insbesondere Hunde merken die verschiedenen Temperaturen bei einem Spaziergang deutlich. Doch das sollte der Bewegung in der Freiluft keinen Abbruch tun! Wie bei uns Menschen gilt ein Grundsatz: Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung. Ganz gleich, welche Größe Ihr Vierbeiner aufweist: Hundemäntel erfreuen sich schon seit längerer Zeit großer Beliebtheit.

Nicht nur der optische Effekt ist hervorragend, sondern auch die Wirkung. Wenn Sie bei dem breit gefächerten Produktsortiment kein geeignetes Mäntelchen finden, können Sie in kurzer Zeit selbst zum Modedesigner werden. Lassen Sie sich überzeugen: Die richtigen Handgriffe, um Hundemode selber zu nähen, können Sie ganz einfach lernen!

Do it yourself für einen glücklichen Hund – doch bevor wir starten können, müssen wir in der tierischen Nähkunst einige Bereiche beachten. Die erste Handbewegung sollte zum Maßband führen. Ohne eine korrekte Ausmessung können wir schließlich keinen passenden Mantel erstellen. Rückenlänge, Bauchumfang, Bauchlänge, Halsumfang sowie die Größe der Beine sind hierbei wesentliche Aspekte. Sobald wir unsere Fellnase bis ins kleinste Detail vermessen haben, können wir auch schon mit den Skizzen der Schnitte beginnen. Erst auf Papier, dann auf Stoff. Hierbei müssen Sie sich natürlich für ein Stoffmuster entschieden haben. Mögen Sie es bunt und auffällig? Soll Ihr tierischer Freund elegant, luxuriös oder doch eher schlicht wirken? Sie merken es wahrscheinlich schon selbst: Die kreative Phase steigert sich. Doch sobald sich die ersten Zeichnungen auf dem ausgewählten Stoff befinden und Sie zur Schere greifen können, steigert sich Ihr Gefühl von anfänglicher Unsicherheit zu Vorfreude und Begeisterung. Wenn sich der gewünschte Mantel dank dem Nähmaterial anschließend mehr und mehr formt, wird das Gefühl der Perfektion intensiviert.

Hundemode selber zu nähen sorgt also für eine positive Stimmung. Das neu gefundene Hobby kann die Freizeit sinnvoll und praktisch gestalten. Wer seinen Hund liebt, wird Spaß an der kreativen Näharbeit finden. Der Vorteil gegenüber käuflich zu erwerbenden Produkten ist die Individualität. Stoffe, Muster und Formen liegen gänzlich in Ihrer Hand. Der Kleidungsstil Ihres Vierbeiners trifft Ihren Geschmack. Immer. Ganz gleich, zu welcher Jahreszeit und zu welchen Temperaturen. Zudem können Sie Ihr eigens kreiertes Sortiment beliebig oft erweitern. Kein Ausverkauf, kein stundenlanges Suchen nach dem perfekten Hundemantel. Doch wo es Vorteile für Sie gibt, gibt es auch welche für den besten Freund des Menschen. Ihr Hund kann sich bei jeder Witterung wohlfühlen. Die Spaziergänge im regnerischen Nass oder das Tollen in der überwältigenden Sommerhitze machen ihm nichts aus. Von wärmend bis kühlend präsentiert sich die Mode je nach Stoffart im optimalen Verhältnis.

Wer sich nun in diese süße Häkelei verliebt hat, wird sich sicherlich die Frage stellen, wie man das Handwerk perfekt umsetzen kann. Der ideale Wegbegleiter zum Hundeschneider sind Bücher! Schritt für Schritt kann die entsprechende Fachliteratur dabei helfen, die richtigen Griffe zu absolvieren. Welchen Schnitt Sie mit der Schere setzen und welche Nähte mit der Nadel gezogen werden müssen, kann in solch einer Anleitung verinnerlicht werden. Einige Werke sind sogar so gut gegliedert, dass man direkt beim Nähen lesen kann. Beispielhafte Schnittmuster sowie detailreiche Abbildungen lassen Sie zu einem Meister der individuellen Hundemode werden.

Ein Buchtipp für Nähanfänger

Nähanfänger können sich beispielsweise an dem Buch “Lieblingsstücke für hippe Hunde: Selbst genähte Geschenke für drinnen und draußen“ orientieren. Hier werden neben den oft erwähnten Mäntelchen auch Decken, Taschen und Spielzeuge zum Selbermachen vorgestellt. Vielseitige Modellideen lassen Ihren Vierbeiner in einem trendigen Dresscode erstrahlen. Schauen Sie sich doch selbst einmal in der Hundebücherei um und ermöglichen Sie sich einen kreativen und persönlichen Zeitvertreib. Ihre Liebe zum Hund wird durch die produzierten Kleidungsstücke nach Außen getragen. Nähen stammt weder aus Omas Zeiten, noch ist es langweilig und nur für uns Menschen brauchbar: Ihr Hund wird es Ihnen beweisen!

Hundemode ganz einfach selber nähen


Ähnliche Beiträge

Neue Hundeartikel sind eingetroffen

Zu den Neuheiten