Skip to main content

Für den Winter gibt es einen Hundemantel.

Eine Schnupfnase braucht der Hund nicht – ein Hundemantel hilft

Kind spielt mit einem Chihuahua der einen grünen kuscheligen Hundemantel trägt - jetzt online kaufen auf Hundemantel-Mode.de

Bequem und gleichzeitig ein guter Schutz für den Chihuahua – ja das ist der Hundemantel. Egal ob für den Frühling, Herbst oder Winter.

24.10.2013

Mensch wie Tier trifft es gleichermaßen – vor allem im Herbst droht die Erkältungswelle. Wohl dem, der vorbeugt…

„Die nasskalte Witterung schwächt die Immunabwehr. Erregern von Atemwegserkrankungen ist damit Tür und Tor geöffnet“, erklärt Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin von aktion tier e.V., das gehäufte Auftreten von Erkältungen im Herbst. Dabei sind einige Erreger auch vom Tier auf den Menschen und umgekehrt übertragbar. Das heißt, Vier- und Zweibeiner stecken sich im ungünstigsten Fall gegenseitig an. Da die meisten Infektionen der Atemwege von Viren ausgelöst werden, helfen Antibiotika im Krankheitsfall nur bedingt. Sie eliminieren allenfalls Keime, die sich zu der Virusinfektion noch hinzugesellen. Gut wirksam sind hingegen Präparate, die das Abhusten von Schleim erleichtern, indem sie den Auswurf verflüssigen oder die Bronchen weit stellen. So kann die Heilungsphase schneller ablaufen.

Besser aber, es kommt gar nicht erst soweit. „Ist der Vierbeiner nass geworden, muss er zuhause richtig feste trocken gerubbelt werden“, empfiehlt Frau Dr. Hölscher. „Auch ein Fön darf zum Einsatz kommen“, führt sie aus. Schlanke, kleine Hunde sollten keinesfalls draußen auskühlen. Sie dürfen sich nur im Freien aufhalten, solange sie in Bewegung sind. Friert ein Zwerg dennoch, ist es ratsam, über ein geeignetes Kleidungsstück für den Liebling nachdenken.

Katzen müssen immer Zugang zum Haus oder zur Wohnung haben, wenn ihnen kalt ist. „Sein eigenes Tier hält man von bereits erkrankten Artgenossen besser fern“, warnt die Tierärztin, „sonst fängt man sich schnell selbst was ein.“ Umgekehrt ist es sozial den anderen gegenüber, wenn es den eigenen Vierbeiner erwischt hat, anderen gegenüber Abstand zu wahren, solange man sie anstecken kann. Auf diese Weise lassen sich die Keime insgesamt eindämmen und die Vierbeiner können gemeinsam unbeschwert in den herbstlichen Blätterbergen toben.

Pressemitteilung – aktion tier e.V.

 

Hundemantel gegen eine Schnupfnase


Ähnliche Beiträge

Neue Hundeartikel sind eingetroffen

Zu den Neuheiten